Posts

"This Love has no End" - Tommy Wallach

Bild
*gesponserte Produktplatzierung*
"This Love has no End" handelt von Parker, einem Jugendlichen, der seit dem Tod seines Vaters stumm ist. Eines Tage trifft er auf die silberhaarige Zelda, die sein Leben für immer verändern wird.

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive Parkers geschrieben und somit wissen wir nur so viel, wie er uns wissen lässt.
Leider habe ich recht schwer in die Geschichte hereingefunden, aber die Intensität, die ich fühlte, als ich erst einmal angekommen war, glich das mehr als aus.
Die Charaktere sind einmalig und von einer solchen Tiefe, die man nicht häufig in Büchern findet. Sie sind mehr als interessant, unglaublich und zugleich so alltäglich. Ich glaube jeder kann sich in Parker hineinversetzen.

Alles in allem hat mir die Geschichte wirklich unglaublich gut gefallen und ich musste am Ende ein paar Tränen vergießen.

8/10 Sterne und ein riesengroßes Dankeschön an das Bloggerportal/den cbj-Verlag!!

"Ein Zuhause für Percy" - Fiona Harrison

Bild

"New York zu verschenken" - Anne Pfeffer

Bild
Anton und seine Freundin haben sich getrennt. Doch es gibt ein Problem: Er hat für sie beide je ein Ticket nach New York gekauft, das nur auf diesen Namen läuft. Also sucht er kurzerhand über Instagram eine andere Olivia Lindmann, die er mitnehmen kann. Kurz darauf meldet sich jemand bei ihm. Liv ist jedoch ganz anders, als er es sich vorgestellt hat.
Hinter Anne Pfeffer verbergen sich zwei Autorinnen, was ich echt cool finde. Ich stelle es mir schwer vor, ein Buch zu zweit zu schreiben.
Der Roman ist in Chat-Form geschrieben, sodass der Leser wirklich nur mitbekommt, was Liv und Anton schreiben. Dadurch muss man sich durch keine endlosen Erklärungen und Beschreibungen quälen und das Lesen geht deutlich schneller. Ich habe es an einem Nachmittag durchgesuchtet. Zum flüssigen Lesen trägt aber auch die Beziehung und die Schlagfertigkeit zwischen den beiden Charakteren bei. Anton ist reich, glaubt, er kann alles haben, was er will, wohingegen Liv eher ärmlicher ist und viel zuhause tun …

"Das große Ausmalbuch der Kunst"

Bild

"In der Tiefe" - Elizabeth Heathcote

Bild
EUR 14,99[D] Erschienen: 21.08.2017 Diana Verlag Paperback, 384 Seiten ISBN: 978-3-453-29202-4

Klappentext:
Ihr Name war Zena. Tom macht kein Geheimnis aus seiner großen Liebe zu dieser Frau und hat Carmen alles erzählt. Wie er sich Hals über Kopf in Zena verliebte, wie er mit ihr das Ferienhaus am Strand kaufte. Und wie sie eines Nachmittags im Meer schwimmen ging und nie mehr zurückkehrte. Doch Zena ist Toms Vergangenheit, Carmen seine Zukunft. Davon ist Carmen überzeugt. Bis sie erfährt, dass er ihr ein entscheidendes Detail verschwiegen hat: Die Polizei hielt Zenas Tod für einen Mord – und verdächtigte Tom. Ist ihr Mann ein Mörder?
Die Geschichte war spannend, aber noch lange kein Psychothriller. Bis zum Ende wusste ich nicht, wer der Täter sein könnte, auch wenn ich mehrere (allesamt falsche) Vermutungen hatte. Die Charaktere sind krass interessant gezeichnet. Dadurch, dass das Buch aus Carmens Sichtweise geschrieben wurde, erfährt der Leser immer so viel, wie sie weiß. Dadurch …

"Wildfutter" - Alma Bayer

Bild

"VOGUE" - das Malbuch

Bild
EUR 12,95 [D] Erschienen: 21.03.2016 Prestel Verlag Broschur mit Schutzumschlag, 96 Seiten ISBN: 978-3-7913-8240-1


Wie rezensiert man ein Ausmalbuch?
In diesem Fall ist es leicht, da in diesem Buch nicht nur Abbildungen zum Ausmalen enthalten sind, sondern auch Text.
Man lernt viel über die 50er Jahre, was Fashion und die VOGUE betrifft. Die Bilder sind von Originalfotos der Zeitschrift inspiriert und lassen sich super kolorieren und mit eigenen Ideen ergänzen.

9/10 Sterne und danke ans Bloggerportal / den Prestel Verlag!